Laserschutzbeauftragter

Zertifikat Laserschutzbeauftragter


Diese Ausbildung berechtigt dazu, entsprechend der Bestimmungen und Richtlinien der EN 60825-1
sowie der BGV B2, Lasereinrichtungen zu planen, behördlich zu beantragen, zu überwachen und zu betreiben. Insbesondere die Erstellung einer Gefärdungsbeurteilung, Unterweisung der Mitarbeiter, Abgrenzung des Laserbereiches (Gefahrenbereich) und Kontrolle der Wirksamkeit der getroffenen Schutzmaßnahmen gehört zum Aufgabenbereich eines Laserschutzbeauftragten. Für den Betrieb von Lasereinrichtungen der Klassen 3B, 3R und 4 (darunter fallen auch die s.g. Showlaser) sind in jedem Fall Sachkundige als Laserschutz- beauftragte (schriftlich) zu bestellen.

Frequenzzuteilung

Frequenzzuteilung

Durchsagefunk für dratlose Mikrofone


Diese (bis zum 31.12.2021 befristete) Frequenzzuteilung berechtigt dazu, innerhalb der Bundesrepublik Deutschland Sendefunkanlagen (drahtlose Mikrofone) im Frequenzbereich 470 - 790 MHz zu nutzen. Da diese Frequenzzuteilung bundesweit gilt und nicht an einen bestimmten Einsatzort (geografische Koordinaten) gebunden ist, ergibt sich eine äußerst flexible Nutzung, zum Beispiel im (Sport-) Eventbereich.

nach oben