Personal Training

Personal Training

1:1 Personal Fitness Training


Beim Personal Training handelt es sich um die effektivste Form des Trainings, da hierbei die Betreuung individuell auf den Sportler (Kunden) zugeschnitten ist. Somit ist es dem Trainer möglich, neben den Zielen und Wünschen des Kunden ganz besonders auf dessen Stärken und Schwächen einzugehen. Der Trainer gestaltet jede einzelne Trainingseinheit aktiv mit. Dies geschieht durch solche Hilfen wie Manual Resistance, Assisted Stretching oder auch psychische Unterstützung. Dem Personal Training geht immer eine ausführliche Anamnese voraus. In der Regel handelt es sich beim Personal Training nicht um ein einzelnes Training, sondern um eine Serie von individualisierten, professionell angeleiteten Trainingseinheiten. Dabei ist es möglich, diese Trainingseinheiten absolut flexibel (zeitlich und räumlich) zu gestalten. Egal ob morgens 6 Uhr in der freien Natur, 13 Uhr im Büro oder 20 Uhr im Hotel, Sie können mich entsprechend buchen. Auch Termine im (Kooperations-) Sportstudio in Kempen sind möglich. Neben der 1:1-Betreuung (Regelfall) ist auch unter bestimmten Bedingungen eine Betreuung 1:2 oder 1:3 (Kleingruppe) möglich. 

Medizinisches Fitnesstraining

Medizinisches Fitnesstraining


Bei dem medizinischen Fitnesstraining handelt es sich um ein spezielles Personal Training, bei welchem nicht vorrangig Fragen zum Muskelaufbau oder zur Gewichtsreduktion im Vordergrund stehen. Viel mehr geht es um vorbeugende Maßnahmen oder eine Behebung körperlicher Funktionsstörungen. Somit ist es zum Beispiel im Rahmen von medizinischen Fitnesstraining möglich, anschließend an entsprechende Therapie- und Rehabilitationsmaßnahmen (Ärzte, Physiotherapeuten, Krankengymnasten) durch gezieltes Training die Genesung zu beschleunigen und Fitness (zum Beispiel Verbesserung der Range Of Motion) gezielt aufzubauen. Ich bin der richtige Ansprech- partner für dieses Training (nach Therapie und Reha) in Hinblick auf orthopädische, traumatologische, internistische und neurologische Krankheitsbilder.

Functional (Outdoor) Training

Functional (Outdoor) Training


Functional Training findet in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung, nicht nur im Studio- und beim Personal Training, sondern auch im Kurs- sowie Outdoorbereich. Bei diesem Training wird sowohl mit dem eigenen Körpergewicht, Kleingeräten oder all dem was die Natur so im Freien zu bieten hat (Outdoor), gearbeitet. Die Übungen zielen dabei auf ADL (activity of daily living) ab. Das bedeutet, nicht primär das Aufpumpen der oberflächlichen Muskeln steht im Vordergrund. Vielmehr soll der Körper stabilisiert, und Muskelansätze, Sehnen und Gelenke für den Alltag gestärkt werden. Diese Kurse können sowohl für den Innenbereich als auch Outdoor gebucht werden. Wir kommen gern zu Ihnen (ihre eigenenen Locations).
Die entsprächenden Trainingsgeräte (Ropes, Slin-Trainer, Tubes, XCO's usw.) werden von uns gestellt.
Es finden auch regelmässig Kurse (i.d.R. 10'er Einheiten) an verschiedenen Orten statt, zu denen Sie sich gern anmelden können. Auch Schnupperkurse (Einzelkarten) sind möglich.

Koordinationstraining

Koordinationstraining

Propriozeption - Koordination - Sturzprophylaxe


Sowohl im (Grundlagen-) Training als auch nach Verletzungen wird die Propriozeption (Tiefensensibilität) als Basis für die Koordination ganz gezielt trainiert. Bewegungen (Bewegungshandlungen) können somit wesentlich verbessert werden. Im sportlichen Bereich wird durch das Koordinationstraining eine Leistungssteigerung (Optimierung spezifischer Bewegungsabläufe, Verminderung von Kraft- und Energieaufwand u.a.) erreicht. Aber auch im Alltag, zum Beispiel bei der Sturzphrophylaxe (älterer Personen) sind deutliche Effekte (Verbesserungen) zu verzeichnen. Dieses Training kann sowohl für Einzelpersonen oder auch als Gruppentraining gebucht werden.

Rückenschule

Rückenschule


Ob im Kursbereich, der Trainingsfläche, im Büro (Firmenfitness) oder in der 1:1-Betreuung » Rückenfitness und Rückentraing gewinnen immer mehr an Bedeutung. Mehr als 80% aller Deutschen leiden im Laufe ihres Lebens an Rückenschmerzen. Sie können Rückenkurse (abwechslungsreiche Trainingseinheiten) entsprechend dem Curriculum der Konförderation der deutschen Rückenschulen buchen. Diese sind auf die Prävention von Rückenerkrankungen ausgerichtet.

Laufgruppe

Laufschule

Laufgruppenbetreuung, Lauf-ABC & Wettkampfvorbereitung


Bei diesem Training geht es keineswegs nur darum, eine bestimmte Anzahl an Laufkilometern "abzuspulen". Vielmehr wird, nach eingehender Anamnese, an einer Verbesserung (Ökonomisierung) des Laufstiles sowie der konditionellen Verbesserung (Schnelligkeit & Energiebereitstellung) gearbeitet. Grundvoraussetzung dafür ist die Erstellung und Umsetzung (Kontrolle, ggf. Modifizierung) entsprechender Trainingspläne. Wichtig ist dabei auch die Beachtung verschiedenster Parameter des Herz- & Kreilaufsystemes. Das Angebot richtet sich an einzelne Läufer ebenso wie an Laufgruppen. Auch eine (langfristige) Wettkampfvorbereitung (zum Beispiel 10 km-Lauf, Halbmarathon oder Marathon) ist möglich. 

nach oben